Astronauten erleichtert: ISS-Klo geht wieder

Washington - Erleichterung im All: Eine am Sonntag ausgefallene Toilette an Bord der Internationalen Raumstation ISS ist wieder funktionstüchtig.

Kommandant Gennady Padalka und Flugingenieur Frank De Winne machten sich erfolgreich als Klempner im Kosmos nützlich und ersetzten mehrere Teile. Jetzt tue das Weltraum-WC wieder seinen Dienst wieder, teilte die NASA mit. Die ISS ist mit derzeit 13 Astronauten übervoll besetzt.

Zwei US-Astronauten der Raumfähre "Endeavour" haben in der Nacht einen weiteren Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS absolviert. Hauptaufgabe war, Ersatzteile in einem Laderaum außerhalb der Station zu deponieren. Der sogenannte Weltraumspaziergang dauerte knapp sieben Stunden.

Die Lagerung diverser Ersatzteile ist notwendig, weil nach dem Ende der Shuttle- Flüge im nächsten Jahr keine größeren Frachten mehr zur ISS transportiert werden können.

Lesen Sie hierzu auch:

Schlange stehen im All: Klo kaputt!

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser