Australierin an Schweinegrippe gestorben

+
Eine Mitarbeiterin des Pharmakonzernes GlaxoSmithKline in Dresden arbeitet an einem Impfstoff gegen die Schweinegrippe.

Melbourne - In Australien ist eine an Schweinegrippe erkrankte 50-jährige Frau gestorben. Sie ist das dritte Opfer auf dem Kontinent seit Freitag.

Lesen Sie auch:

Verdacht auf Schweinegrippe: Schule geschlossen

Schweinegrippe: Wie kann ich mich schützen?

Kreuzfahrtschiff unter Quarantäne

Baby in Argentinien stirbt an Schweinegrippe

Die krebskranke Frau wurde am Samstag mit Atemwegsbeschwerden in ein Krankenhaus in Melbourne eingeliefert, wo sie verstarb, wie der Gesundheitsminister des australischen Staates Victoria, Daniel Andrews, am Mittwoch mitteilte. Wie die anderen beiden Todesopfer hatte sie eine schwere Vorerkrankung, so dass nicht sicher ist, inwieweit die Schweinegrippe-Infektion für ihren Tod verantwortlich war.

ap

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser