Vor der Pleite

Autodieb stiehlt Pärchen Lamborghini und Mercedes-AMG: Doch Netz zeigt wenig Mitleid

Links: der Lamborghini Huracan. Rechts: der Mercedes-AMG G63.
+
Diese beiden Luxuskarossen wurden dem jungen Pärchen entwendet. ein Lamborghini Huracan (l.) und ein Mercedes-AMG G63 (r.).

Ein junges Paar macht sich mit einer Luxus-Autovermietung selbstständig. Nun sind ein Lamborghini und ein Mercedes-AMG weg – und es droht der finanzielle Abgrund.

Biel/Bienne (Schweiz) – Viele Unternehmer haben es in Coronazeiten nicht leicht: Das Geschäft läuft schleppend, die Einnahmen bleiben aus. Einige stehen vor dem finanziellen Bankrott und müssen sich die grundsätzliche Frage stellen, wie es nun weiter geht. Das muss jetzt auch ein junges Pärchen aus Biel im Schweizer Kanton Bern – allerdings aus einem ganz anderen Grund. Es wurde bestohlen: Entwendet wurden zwei sündhaft teure Sportwagen – ein Lamborghini und ein Mercedes-AMG.

In einem Instagram-Post erklärt das Paar, was vorgefallen ist. Ein Geschäftsmann aus Genf soll bereits zweimal zwei Luxusautos des Vermietungsservice gemietet haben, einen Lamborghini Huracan und einen Mercedes-AMG G63 im Wert von 272.000 Euro.

Beide Male brachte der Mann die Nobelkarossen wieder zurück, doch beim dritten Mal dann nicht mehr. Nun sind die Autos weg, vermutlich vom Kunden gestohlen. Zwar hat das Paar die Daten des Kunden und ihn sogar mehrmals kontaktiert, doch dieser vertröstet es immer nur. „ Es ist 2 Monate her, dass die Person sie irgendwo aufbewahrt hat – und wir wissen nicht, wo sie sind.“ Zudem scheint der angebliche Geschäftsmann ein falsches Spiel zu spielen. Mehr darüber und wie das verzweifelte Pärchen wieder seine Autos zurückerlangen möchte, hat 24auto.de in Erfahrung gebracht.* *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare