Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Führerschein einkassiert

Autofahrer (33) aus Freilassing rauscht mit über 130 Sachen durch Salzburg

Polizist mit Polizeikelle
+
Polizei Kontrolle (Symbolbild).

Eine saftige Strafe droht einem 33-jährigen Autofahrer aus dem Berchtesgadener Land: Er wurde dabei erwischt, wie er mit 131 km/h durch die Stadt Salzburg raste. 

Salzburg – Mit 131 km/h – statt erlaubter 50 km/h - ist in der Nacht auf Freitag ein Freilassinger (33) mit seinem Pkw in der Innsbrucker Bundesstraße stadteinwärts unterwegs gewesen. Wo genau gibt die Polizei nicht bekannt, die Innsbrucker Bundesstraße führt sowohl durch eher unbewohntes Gebiet im Bereich Flughafen, zum Beispiel durch die Flughafen-Unterführung, als auch durch bewohntes Gebiet in Maxglan bis zum Landeskrankenhaus im Stadtteil Aiglhof.
 
Der Freilassinger hat nach der ersten Radarkontrolle offensichtlich umgedreht und ist stadtauswärts von der gleichen, mobilen Radarstation noch einmal erfasst worden, dieses Mal mit 65 km/h statt 50 km/h. „Der Lenker wurde angehalten, der Führerschein wurde ihm abgenommen“, so eine Sprecherin der Polizei.

hud

Kommentare