Autoklau in Italien - Razzia in NRW

Siegen - Durch Hinweise der italienischen Polizei konnten deutsche Beamte zahlreiche gestohlene Autos sicherstellen und eine Bande von mutmaßlichen Autoschiebern aufdecken.

Luxuskarossen, die wohl in Italien gestohlen wurden, hat die Polizei bei Durchsuchungen in Nordrhein-Westfalen sichergestellt. Nach italienischen Hinweisen auf Autoschiebereien durchsuchten Beamte am Dienstag insgesamt 24 Objekte, teilte die Siegener Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Sie ermittle gegen zwölf Personen wegen des Verdachtes auf bandenmäßige Hehlerei.

Bei der Aktion hat die Polizei 21 hochwertige Autos und Motorräder gefunden, die möglicherweise auf illegalem Wege aus Italien nach Deutschland gekommen sind. Der Wert belaufe sich auf mehrere Hunderttausend Euro.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser