In Belgien stehen die Züge still

+
In Brüssel wird gestreikt

Brüssel - In Belgien standen bereits am Vorabend des für heute angekündigten Generalstreiks weite Teile des Zugverkehrs still.

In der Region Wallonie im Süden des Landes waren kaum fünf Prozent der Züge unterwegs, meldete die belgische Nachrichtenagentur Belga. Zwischen Lüttich und der deutschen Grenze gab es am Abend keine Verbindungen. In Flandern im Norden des Landes war der Bahnverkehr ungestört. Der Flughafen Brüssel soll vom Streik weitgehend unberührt bleiben.

Die Streiks richten sich gegen Reformpläne der neuen belgischen Regierung, unter anderem das Eintrittsalter für den Vorruhestand von 60 auf 62 Jahre anzuheben.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser