Bericht: Bin Laden hält sich in Pakistan auf

+
Osama bin Laden soll sich im Nordwesten Pakistans aufhalten, berichtet CNN unter Berufung auf einen hochrangigen Nato-Mitarbeiter.

Kabul - Der Chef des Terrornetzwerks Al-Kaida, Osama bin Laden, sowie sein Stellvertreter Ayman al Sawahiri halten sich laut einem Bericht des US-Fernsehsenders CNN in Pakistan auf.

Sie hätten sich in zwei verschiedenen Häusern im Nordwesten des Landes versteckt, meldete CNN am Montag unter Berufung auf einen ranghohen NATO-Vertreter. “Keiner von Al-Kaida lebt in einer Höhle“, zitierte der Sender den Gewährsmann. Vielmehr lebe die Al-Kaida-Führung relativ komfortabel und werde von Einheimischen und Mitgliedern des pakistanischen Geheimdienstes geschützt.

Dies hat die pakistanische Regierung jedoch wiederholt bestritten. Bin Laden und Al Sawahiri halten sich laut CNN an getrennten Orten auf, die allerdings nicht weit voneinander entfernt liegen. Der anonymen Quelle zufolge sollen sie sich in den vergangenen Jahren in einem Gebiet von mehreren hundert Quadratkilometern bewegt haben - von den Bergen um Chitral im äußersten Nordwesten Pakistans bis hin zum Kurram-Tal, das an die afghanische Region Tora Bora grenzt.

Dort hatte sich Bin Laden vermutlich bis Ende 2001 aufgehalten. Woher diese Informationen stammen, wollte der NATO-Vertreter nicht sagen. Laut CNN ist der Gewährsmann direkt mit dem Afghanistan-Einsatz befasst.

Die schlimmsten Terroranschläge seit dem 11. September

Die schlimmsten Terroranschläge seit dem 11. September

dapd

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser