3,8 Millionen Euro wert

Berliner Polizei sucht mit Video nach Räubern der Goldmünze

+
Die Polizei veröffentlichte ein Video, auf dem die mutmaßlichen Diebe der 100-Kilo-Goldmünze "Big Maple Leaf" zu sehen sein sollen. 

Eine Geschichte wie aus einem TV-Krimi: Unbekannte stehlen aus dem Bode-Museum in Berlin eine riesige Münze aus hochkarätigem Gold. Jetzt wurde ein Video mit den möglichen Dieben veröffentlicht.

Berlin - Update vom 12. Juli 2017: Monatelang fahndete die Polizei nach den Tätern im Goldmünzen-Raub. Nun gab es mehrere Festnahmen nach einer Razzia.

Mit Bildern aus Überwachungskameras will die Berliner Polizei den Räubern der aus dem Bode-Museum gestohlenen millionenschweren Goldmünze auf die Spur kommen.

Die Polizei veröffentlichte heute ein Video, auf dem die mutmaßlichen Täter zu sehen sein sollen. Das Video zeigt drei schwarz gekleidete Personen, die ihre Gesichter unter Kapuzen, hinter Kragen und davorgehaltenen Händen verbergen.

Unbekannte hatten in der Nacht zum 27. März die kanadische 100-Kilo-Goldmünze "Big Maple Leaf" aus dem Bode-Museum entwendet. Sie hat einen geschätzten Materialwert von 3,8 Millionen Euro.

Die mutmaßlichen Täter seien gefilmt worden, als sie in der Tatnacht gegen 03.00 Uhr morgens den Bahnsteig des S-Bahnhofs Hackescher Markt betraten, teilte die Polizei mit. "Anschließend gingen sie über die Bahngleise, auf denen zu dem Zeitpunkt kein Zugverkehr herrschte, in Richtung Monbijoupark/James-Simon-Park zum Museum."

Nach den Spuren waren die Diebe über eine Leiter in das Museum gelangt und hatten die Münze dann mit einer Schubkarre abtransportiert. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zur Identität der Gesuchten geben können oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

dpa

Video der Polizei

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser