Schockierende Tat in Indien

Betrunkene Männer vergewaltigen Kleinkind (2) und töten es im Anschluss

Vergewaltigung von Kind
+
In Indien vergewaltigten zwei Männer ein Kleinkind. (Symbolbild)

Shahpura (Indien) - Eine Tat, die Entsetzen hervorruft: Zwei junge Männer sollen ein Kleinkind im indischen Bundesstaat Madhya Pradesh aus seinem Bett entführt und vergewaltigt haben.

Die zwei mutmaßlichen Täter sollen das schreckliche Verbrechen nach einer Geburtstagsparty des Kindes eines Freundes begangen haben. Die Details, die die beiden jungen Männer nach ihrer Festnahme preisgaben, lassen das Blut in den Adern gefrieren.

Laut dem englischsprachigen Nachrichtenportal „Times Now News“ hätten Sonu T. (21) und Shubham M. an der Geburtstagsfeier einer Tochter eines Freundes teilgenommen haben. Schon dort hätten sich die zwei Männer dem Alkohol sehr gütlich gezeigt. Danach seien sie auf eine Kneipentour gegangen und hätten noch mehr Alkohol konsumiert. Um circa zwei Uhr früh soll Sonu dann in ein Haus eingebrochen sein. Sein Freund wartete derweil draußen. Der 21-Jährige kam mit einem einem zweijährigen Mädchen aus dem Haus zurück. Danach schleppten sie das Mädchen an ein ruhigeren Ort und vergewaltigten es. Dann erstickten die beiden Männer das Kind.

Durch den Einsatz von Spürhunden, Bildern von der Geburtstagsparty und Befragung von Anwohnern konnten die zwei mutmaßlichen Täter dingfest gemacht werden. Das berichtet die „Hindustan Times“.

Brutale sexuelle Gewalt gegen Frauen und auch Kinder kommt in Indien oft vor. Nach offiziellen Statistiken wurden 2016 in dem Land mehr als 19.000 Vergewaltigungen von Minderjährigen erfasst. Die Dunkelziffer dürfte hoch sein. Im April 2018 hatte die indische Regierung einen Erlass auf den Weg gebracht, um die Vergewaltigung von Kindern unter 12 Jahren unter Todesstrafe zu stellen.

fgr/dpa

Kommentare