"Bild": Deutscher Offizier in Darfur überfallen

Berlin - Bewaffnete Räuber haben nach einem Bericht der “Bild“-Zeitung vom Samstag in Darfur (Sudan) einen Bundeswehr- Offizier überfallen.

Wie das Blatt unter Berufung auf eine vertrauliche Unterrichtung der Bundeswehr berichtet, stoppten die Männer den Soldaten nahe eines UN-Lagers in der Ortschaft El Fasher und zwangen ihn, seinen Dienstwagen und Autoschlüssel abzugeben. Der Offizier blieb unverletzt, die Täter entkamen. Er ist einer von sieben deutschen Soldaten, die an der UN-Mission UNAMID teilnehmen und versuchen, die Menschen in Darfur vor Völkermord und Vertreibung zu schützen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser