Die Bilder vom Säureunfall auf der A8

1 von 8
Bei einem Unfall zweier Lastzüge am Donnerstagmorgen in der Nähe von Stuttgart sind ätzende Essigsäure und Benzin ausgelaufen. Die Autobahn A8 war in beide Richtungen gesperrt und es kam zu kilometerlangen Staus.
2 von 8
Bei einem Unfall zweier Lastzüge am Donnerstagmorgen in der Nähe von Stuttgart sind ätzende Essigsäure und Benzin ausgelaufen. Die Autobahn A8 war in beide Richtungen gesperrt und es kam zu kilometerlangen Staus.
3 von 8
Bei einem Unfall zweier Lastzüge am Donnerstagmorgen in der Nähe von Stuttgart sind ätzende Essigsäure und Benzin ausgelaufen. Die Autobahn A8 war in beide Richtungen gesperrt und es kam zu kilometerlangen Staus.
4 von 8
Bei einem Unfall zweier Lastzüge am Donnerstagmorgen in der Nähe von Stuttgart sind ätzende Essigsäure und Benzin ausgelaufen. Die Autobahn A8 war in beide Richtungen gesperrt und es kam zu kilometerlangen Staus.
5 von 8
Bei einem Unfall zweier Lastzüge am Donnerstagmorgen in der Nähe von Stuttgart sind ätzende Essigsäure und Benzin ausgelaufen. Die Autobahn A8 war in beide Richtungen gesperrt und es kam zu kilometerlangen Staus.
6 von 8
Bei einem Unfall zweier Lastzüge am Donnerstagmorgen in der Nähe von Stuttgart sind ätzende Essigsäure und Benzin ausgelaufen. Die Autobahn A8 war in beide Richtungen gesperrt und es kam zu kilometerlangen Staus.
7 von 8
Bei einem Unfall zweier Lastzüge am Donnerstagmorgen in der Nähe von Stuttgart sind ätzende Essigsäure und Benzin ausgelaufen. Die Autobahn A8 war in beide Richtungen gesperrt und es kam zu kilometerlangen Staus.
8 von 8
Bei einem Unfall zweier Lastzüge am Donnerstagmorgen in der Nähe von Stuttgart sind ätzende Essigsäure und Benzin ausgelaufen. Die Autobahn A8 war in beide Richtungen gesperrt und es kam zu kilometerlangen Staus.

Stuttgart - Bei einem Säureunfall in der Nähe des Stuttgarter Flughafens sind am Donnerstagmorgen zwei Lastzüge zusammengestoßen. Die Autobahn A8 musste daraufhin in beide Richtungen gesperrt werden.

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.