Von Freundin vor die Tür gesetzt

Russe stürmt bewaffnet Laden für Rosenstrauß

+
Ein Rosenstrauß.

Moskau - Durch die Blume gesagt, diese Aktion war nicht klug: Weil ihn seine Freundin wegen eines fehlenden Blumenstrauß' vor die Tür setzte, hat ein betrunkener Russe Rosen für 250 Euro geraubt.

Der 23-Jährige habe in einem Blumenladen in Moskau auch einige Schüsse auf die Vasen abgefeuert, berichtete die Zeitung Komsomolskaja Prawda am Freitag. Zumindest für kurze Zeit hatte der junge Mann mit seiner ausgefallenen Aktion Erfolg: Als die Polizei kam und ihn festnahm, lag er im Bett seiner Angebeteten.

dpa

Die besten und die schlechtesten Liebhaber

Die besten und die schlechtesten Liebhaber

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser