25 Briten wegen Drogenhandels auf Ibiza festgenommen

+
Die spanische Polizei fand 23.000 Ecstasy-Pillen

Ibiza - Die spanische Polizei hat auf Ibiza eine britische Bande von Drogenhändlern zerschlagen und 25 Verdächtige festgenommen. Unter anderem sichergestellt: 23.000 Ecstasy-Pillen.

Wie die Ermittler am Dienstag mitteilten, sollen die Briten - 18 Männer und 7 Frauen - die Gäste von Diskotheken und Szene-Lokalen mit Rauschgift versorgt haben. Bei Hausdurchsuchungen stellten die Beamten 23 000 Ecstasy-Pillen, 2,5 Kilogramm der Modedroge Ketamin, 2,2 Liter flüssiges Ecstasy und 200 Gramm Kokain sicher.

Ibiza gehört im Sommer mit seinen riesigen Diskotheken zu den wichtigsten Party-Szenen in Europa. In den vergangenen Jahren waren mehrfach Lokale geschlossen worden, weil dort Drogen verkauft wurden.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser