Britischer Luftraum bis Freitagmorgen gesperrt

London - Der britische Luftraum bleibt wegen der Vulkanasche, die von Island über Nordeuropa zieht, noch mindestens bis zum Freitagmorgen um sechs Uhr gesperrt.

Lesen Sie auch:

Vulkanasche stört auch deutschen Flugverkehr

Vulkanasche: Ihr Recht bei Flugstorno

Vulkanasche: Flugchaos in Nordeuropa

Der britische Luftraum bleibt wegen des Vulkan- Ausbruchs in Island bis mindestens Freitagmorgen um 6 Uhr gesperrt. Außer Notfall-Flügen dürften keine Maschinen in Großbritannien ein- oder ausfliegen, teilte die britische Flugüberwachung NATS am Donnerstag mit.

Auch an Flughäfen in Irland ging man davon aus, dass die Sperre über die zunächst angekündigte Grenze von 18 Uhr hinaus verlängert werden könnte.

Alle Londoner Flughäfen waren am Mittag geschlossen worden, darunter auch Heathrow, einer der wichtigsten Flughäfen der Welt. Schon am Morgen hatten alle Flughäfen in Schottland dicht gemacht, zahlreiche Flüge an anderen Airports fielen aus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser