Nach Bruchlandung in San Francisco

Asiana bietet 10.000 Dollar Schadenersatz

+
Die Maschine kam beim Landeanflug ins Schleudern.

Seoul - Nach dem Flugzeugabsturz in San Francisco hat die südkoreanische Fluglinie Asiana den Passagieren jeweils 10.000 Dollar vorläufigen Schadenersatz angeboten.

Koreanischen Medienberichten vom Montag zufolge sollen mit den 10.000 Dollar (7500 Euro) Transportkosten und Kosten für ärztliche Versorgung abgegolten werden. Der Betrag werde später von einer endgültigen Schadenersatzsumme abgezogen, sagte eine Firmensprecherin der Zeitung „DongA Ilbo“.

Bei dem Unglück am 6. Juli starben drei Passagiere, mehr als 180 wurden verletzt. Einige Opfer haben bereits eine Klage auf Schadenersatz gegen Asiana Airlines, den Flugzeugbauer Boeing und ungenannte Lieferanten von Flugzeugteilen eingereicht.

dpa

Bilder von der Bruchlandung in San Francisco

Boeing-Bruchlandung in San Francisco: Drei Tote

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser