Nach den blutigen Terroranschlägen

Brüsseler Flughafen öffnet wieder für den Passagierverkehr

+
Zurück zur Normalität: Der bei den blutigen Terroranschlägen beschädigte Brüsseler Flughafen Zaventem soll am Sonntag wiedereröffnet werden. Foto: Laurent Dubrule

Brüssel (dpa) - Der bei den blutigen Terroranschlägen beschädigte Brüsseler Flughafen soll am Sonntag wiedereröffnet werden. Der Passagierverkehr werde dann teilweise anlaufen, teilte der Betreiber mit.

Der internationale Airport Zaventem ist bisher für den Passagierverkehr geschlossen. Bei den Attacken islamistischer Terroristen kamen am 22. März am Flughafen und in der U-Bahn 32 Menschen ums Leben.

Flughafen-Chef Arnaud Feist sagte, am Sonntag seien drei Flüge von Brussels Airlines geplant, nach Faro, Turin und Athen. Ein Sprecher der Polizei riet Fluggästen, mindestens zwei Stunden vor Abflug zum Airport zu kommen.

Die Sicherheit am Flughafen wird verstärkt. Neu eingerichtet wird eine "Vor-Kontrolle": Passagiere werden kontrolliert, bevor sie das Gebäude betreten. Auch das Gepäck wird untersucht.

Website belgisches Rotes Kreuz

Brüsseler Verkehrsbetriebe auf Twitter

Tweet Verkehrsbetriebe zu Opfern

Nationale belgische Eisenbahngesellschaft SNCB auf Twitter

Flughafen Brüssel auf Twitter

Stadt Brüssel auf Twitter

Verkehrszentrum Brüssel auf Twitter

Fernsehsender La Première auf Twitter

Rundfunksender RTBF auf Twitter

Mitteilungen des nationalen Krisenzentrums - Französisch

Fahndungsaufruf und Video der belgischen Polizei

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser