Brutale Szenen in Salzburger Wohnung

Bedroht, gewürgt und geschlagen: 25-Jähriger geht auf Mädchen los

Salzburg - Unfassbare Szenen haben sich am Donnerstag in einer Salzburger Wohnung. Ein 25-Jähriger hat drei Mädchen bedroht, gewürgt und geschlagen. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Donnerstagabend (12.12.2019) begaben sich drei weibliche Jugendlichen im Alter von 14 und 15 Jahren zu einem 25-jährigen Österreicher und dessen 32-jähriger Freundin in deren gemeinsame Wohnung in der Stadt Salzburg. 

In der Wohnung kam es zu einer Streiterei zwischen dem Mann und einer weiblichen Jugendlichen. In weiterer Folge würgte der Mann die Jugendliche, worauf die beiden anderen Jugendlichen ihrer Freundin zu Hilfe kamen. Anschließend wurden die zur Hilfe kommenden Jugendlichen vom Mann mit Faustschlägen attackiert, worauf diese auf den Balkon flüchteten. 

In der Zwischenzeit verblieb die dritte Jugendliche in der Wohnung. Nun wurde diese Jugendliche vom Mann mit einem Messer mit dem Umbringen bedroht. Diese konnte auch auf den Balkon zu ihren Freundinnen flüchten. 

Die verschossene Wohnung wurde von der Berufsfeuerwehr geöffnet und die eintreffenden Polizeibeamten konnten den Mann am Balkon antreffen. Bei der Festnahme wehrte sich der Mann konnte aber schließlich von den Beamten überwältigt werden. In der Wohnung konnten ein Küchenmesser und Springmesser vorgefunden werden. Da gegen den 25-jährigen Österreicher ein rechtskräftiges Waffenverbot besteht und dieser im Besitz von Waffen war, wird er auch nach dem Waffengesetz angezeigt. 

Zwei verletzte Jugendliche kamen mit Verletzungen unbestimmten Grades in das LKH Salzburg. Die bedrohte Jugendliche wurde in die Christian Doppler Klinik, Jugendpsychatrie gebracht.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Salzburg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare