In der Nacht auf Mittwoch

Dramatisches Bus-Unglück in Ägypten kostet 20 Menschenleben

Bus und Lastwagen kollidieren in Ägypten
+
Essam Saad (M), Gouverneur des Gouvernement Asyut, inspiziert den Unfallort. Bei einem Busunfall sind in Ägypten mindestens 20 Menschen getötet worden. Der Unfall hatte sich aus zunächst ungeklärter Ursache in der Nähe der Provinz Assiut rund 350 Kilometer südlich von Kairo ereignet.

Mindestens 20 Tote kostete ein Unfall in Ägypten. Dabei krachten ein Bus und ein Lastwagen zusammen.

Kairo - Bei einem Busunfall sind in Ägypten mindestens 20 Menschen getötet worden. Drei weitere seien bei dem Zusammenstoß von einem Bus und einem Lastwagen in der Nacht zu Mittwoch verletzt worden, teilte das ägyptische Gesundheitsministerium mit. Sie kamen in ein Krankenhaus. Der Unfall hatte sich aus zunächst ungeklärter Ursache in der Nähe der Provinz Assiut rund 350 Kilometer südlich von Kairo ereignet. In Ägypten kommt es auch aufgrund der oft schlechten Straßenverhältnisse immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen mit vielen Toten.

dpa

Kommentare