In Bad Vigaun bei Salzburg

Dachstuhlbrand in Kurzentrum sorgt für Großeinsatz

+
  • schließen

Bad Vigaun - Zu einem Großeinsatz der Rettungskräfte kam es am Mittwochnachmittag im Medizinischen Zentrum Bad Vigaun (Bezirk Hallein). Im Dachstuhlbereich der Klinik war ein Feuer ausgebrochen.

Am Mittwochnachmittag musste eine Vielzahl von Rettungskräften nach Bad Vigaun ausrücken. Auf dem Gelände des Medizinischen Zentrums wurde ein Feuer gemeldet. Bei Umbauarbeiten im Dachbereich war es zu einem Brand gekommen, welcher laut ersten Ermittlungen durch Arbeiten mit einem Schweißbrenner ausgelöst wurde. 

Während ein I-Stahlträger durchtrennt wurde, entzündete sich die dahinter befindliche Isolierung, welche vorerst unbemerkt hinter dem Verputz zu brennen begann und in weiterer Folge dann die Flammen auf den Dachstuhl übergriffen. 

Ein 47-jähriger Arbeiter, welcher den Brand bemerkte, versuchte noch mit dem, neben dem Arbeitsplatz befindlichen Wasserschlauch zu löschen, was jedoch aufgrund der raschen Brandausbreitung nicht mehr möglich war.

Großalarm wegen Dachstuhlbrand in Bad Vigaun

Rund 140 Rettungskräfte bekämpften den Brand, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde. Nach ersten Schätzungen dürfte sich die Schadenshöhe auf über 50.000 Euro belaufen. 

Aktivnews/jg/Presseaussendung Landespolizeidirektion Salzburg 

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser