Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gruselige Entdeckung

Schüler findet deutsches Weltkriegs-Flugzeug mit totem Piloten

+

Kopenhagen - Auf einem Feld im dänischen Birkelse in Nordjütland ist das Wrack eines deutschen Jagdflugzeugs aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden - mit der Leiche des Piloten.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, handelt es sich um eine ME 109 Messerschmitt. Die sterblichen Überreste des Piloten wurden zur Analyse in ein Krankenhaus gebracht. Die deutsche Botschaft sei informiert, hieß es.

Einem Bericht der Zeitung „Nordjyske“ zufolge soll das Wrack von einem 14-jährigen Schüler und seinem Vater gefunden worden sein. Die Familie habe gewusst, dass 1944 ein Flugzeug in der Nähe niedergegangen war. Als der Junge den Zweiten Weltkrieg in der Schule behandelte, beschlossen die beiden, während der Ferien mit einem Metalldetektor danach zu suchen. Als das Gerät ausschlug, begannen Vater und Sohn zu graben. Nach fünf Metern kam das Flugzeugwrack zutage.

Die Polizei konnte nur bestätigen, dass ein Bauer das Land mit einem Metalldetektor absuchte, weil er es für den Frühling vorbereiten wollte. Das Wrack sei in Einzelteile zerbrochen, sagte ein Polizeisprecher. Es sei noch unklar, wie es geborgen werden kann.

dpa

Kommentare