Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Datenschreiber von Unglücksmaschine vor Libanon entdeckt

+
Wrackteile der Unglücksmaschine werden am Strand von Beirut geborgen.

Beirut - Nach dem Absturz eines Passagierflugzeugs vor der libanesischen Küste sind die Rekorder für Flugdaten und Cockpit-Gespräche entdeckt worden.

Die Besatzung eines amerikanischen Kriegsschiffs ortete die Geräte am Mittwochabend in 1.300 Metern Tiefe, konnte sie zunächst aber noch nicht bergen. Die Ermittler erhoffen sich von den Aufzeichnungsgeräten Aufschluss über die Unglücksursache.

Passagierjet stürzt brennend ins Mittelmeer

Passagierjet stürzt brennend ins Mittelmeer

Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt. © ap
Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt. © dpa
Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt. © ap
Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt. © ap
Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt. © ap
Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt. © ap
Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt. © ap
Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt. Bilder von der den Bergungsarbeiten. © ap
Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt. © dpa
Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt. © ap

Die Boeing 737-800 der Ethiopian Airlines geriet am Montag kurz nach dem Start in Beirut in Brand und stürzte ins Meer. Vermutlich kamen alle 90 Insassen an Bord ums Leben.

apn

Kommentare