Junge Deutsche wollte das Tier fotografieren

Mädl (11) in Tirol von Schlange attackiert

Osttirol - Eine junge Deutsche wurde in Osttirol von einer Schlange angegriffen nachdem sie das Tier mit ihrem Handy fotografieren wollte.

Ein elfjähriges Mädchen aus Deutschland stieg am Montag gegen 15.30 Uhr gemeinsam mit ihrem Vater im Gemeindegebiet von St. Jakob im Defereggental auf einem Wanderweg ins Tal ab. Auf einer Seehöhe von ca. 2000 m erblickte das Mädchen eine Schlange (vermutlich Kreuzotter), welche gerade auf einem Stein lag. 

Die 11-Jährige näherte sich dem Tier, um dieses mit ihrem Handy zu fotografieren. Dabei kam sie der Schlange zu nahe, sodass sie von dieser attackiert und in den Daumen der linken Hand gebissen wurde

Nach einem kurzen Abstieg brachte der Vater seine Tochter mit dem PKW zum örtlichen Arzt, welcher den Notarzthubschrauber verständigte. In der Folge wurde die 11-Jährige gegen 16.30 Uhr ins Bezirkskrankenhaus Lienz geflogen, wo sie stationär aufgenommen wurde.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Tirol 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser