Deutsche mit Minibus in der Türkei verunglückt

+
Zu schnell war der Fahrer des Minibusses in der Türkei unterwegs.

Alanya - An der türkischen Mittelmeerküste sind bei einem Busunfall  13 deutsche Touristen verletzt worden.

Der Fahrer des Minibus sei auf dem Weg vom Flughafen Manavgat nach Alanya wegen zu hoher Geschwindigkeit von der Straße abgekommen, berichteten türkische Medien. Andere Autofahrer befreiten die Touristen aus dem Unfallfahrzeug. Sie wurden mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfall ereignete sich bereits am Sonntag.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser