Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TV: Deutsches Paar mit Waffen in Tunesien festgenommen

+
Chaos in Tunesien: Ein deutsches Paar mit Jagdwaffen soll im Land festgenommen worden sein.

Tunis - Ein deutsches Paar mit Jagdwaffen soll in Tunesien festgenommen worden sein. Dies berichtete ein Journalist des staatlichen tunesischen Fernsehsenders.

Mehrere weitere Europäer seien ebenfalls festgenommen worden, hieß es. Zunächst gab es widersprüchliche Angaben über die Zahl und Nationalität der Festgenommenen. Die Deutsche Botschaft konnte die Angaben nicht bestätigen. Ob sie an den Gefechten in Tunis beteiligt waren oder dies vorhatten, war zunächst unklar.

Chaos: Staatskrise in Tunesien

Chaos: Staatskrise in Tunesien

Chaos: Staatskrise in Tunesien © AP
Chaos: Staatskrise in Tunesien © AP
Chaos: Staatskrise in Tunesien © dpa
Chaos: Staatskrise in Tunesien © dpa
Chaos: Staatskrise in Tunesien © dpa
Chaos: Staatskrise in Tunesien © dpa
Chaos: Staatskrise in Tunesien © dpa
Chaos: Staatskrise in Tunesien © dpa
Chaos: Staatskrise in Tunesien © dpa
Chaos: Staatskrise in Tunesien © dpa
Chaos: Staatskrise in Tunesien © AP
Chaos: Staatskrise in Tunesien © AP
Chaos: Staatskrise in Tunesien © AP
Chaos: Staatskrise in Tunesien © AP
Chaos: Staatskrise in Tunesien © AP
Chaos: Staatskrise in Tunesien © AP
Chaos: Staatskrise in Tunesien © AP
Chaos: Staatskrise in Tunesien © AP
Chaos: Staatskrise in Tunesien © AP
Chaos: Staatskrise in Tunesien © AP
Chaos: Staatskrise in Tunesien © AP
Chaos: Staatskrise in Tunesien © AP
Chaos: Staatskrise in Tunesien © AP
Chaos: Staatskrise in Tunesien © AP
Chaos: Staatskrise in Tunesien © AP
Chaos: Staatskrise in Tunesien © AP
Chaos: Staatskrise in Tunesien © AP
Chaos: Staatskrise in Tunesien
Chaos: Staatskrise in Tunesien © ap
Chaos: Staatskrise in Tunesien
Chaos: Staatskrise in Tunesien © ap
Chaos: Staatskrise in Tunesien
Chaos: Staatskrise in Tunesien © ap
Chaos: Staatskrise in Tunesien
Chaos: Staatskrise in Tunesien © ap
Chaos: Staatskrise in Tunesien
Chaos: Staatskrise in Tunesien © dpa
Chaos: Staatskrise in Tunesien
Chaos: Staatskrise in Tunesien © dpa
Chaos: Staatskrise in Tunesien
Chaos: Staatskrise in Tunesien © dpa

Am Nachmittag hatten Soldaten in Tunis zahlreiche Taxis angehalten und auf Waffen durchsucht. Gegen 15 Uhr kam es zu heftigen Schießereien im Stadtzentrum. Mehrere Hubschrauber waren im Einsatz. Die Armee, die als volksnah und revolutionsfreundlich gilt, tötete zwei Scharfschützen, die auf Dächern in Stellung waren. Es handelte sich um mutmaßliche Anhänger des geflohenen Präsidenten Zine el Abidine Ben Ali.

dpa

Kommentare