Deutsches Rentner-Ehepaar in Ungarn ermordet

Pecs - Ein deutsches Rentner-Ehepaar, das seit Jahren in Ungarn lebte, ist in der Stadt Mohacs ermordet worden. Die Polizei nahm drei Verdächtige fest.

Die Leichen des 71-jährigen Mannes und der 68-jährigen Frau seien fünf Meter tief unter einem Parkplatz vergraben gewesen, sagte ein Sprecher der Polizei in der Bezirkshauptstadt Pecs am Donnerstag. Die Behörde habe drei Deutsche als mutmaßliche Täter festgenommen.

Die 42 und 38 Jahre alten Männer sowie eine 23-jährige Frau leben ebenfalls seit längerem in Ungarn. Über das Motiv gab es zunächst keine Angaben. Die Leichen seien vermutlich mit Baumaschinen unter dem Parkplatz eines vor der Eröffnung stehenden Einkaufszentrums vergraben worden, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser