Drei US-Soldaten in Afghanistan getötet

+
US-Soldaten beim Waffentraining in Wardak, wo in den letzten beiden Tagen drei amerikanische Armeemitglieder getötet worden waren.

Kabul - Bei einem Anschlag und einem Feuergefecht im Osten von Afghanistan sind drei US-Soldaten ums Leben gekommen.

Das teilten die Streitkräfte am Samstag mit. Ein Sprecher des Provinzgouverneurs sagte, ein afghanischer Polizist habe am Freitag in der Provinz Wardak auf eine Gruppe amerikanischer Soldaten geschossen und zwei von ihnen getötet sowie zwei weitere verletzt. Dann sei er geflohen. Über die möglichen Hintergründe der Tat lagen keine Informationen vor. Ein weiterer US-Soldat erlag am Freitag seinen Verletzungen, die er am Donnerstag bei einem Bombenanschlag in Wardak erlitten hatte.

AP

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser