Arbeitsunfall bei Kufstein

Deutscher quetscht sich Hand in Drei-Tonnen-Hebebühne ein

Durchholzen / Österreich - Zu einem Arbeitsunfall in Durchholzen kam es am Dienstag.

Am Dienstag gegen 16 Uhr bediente ein 47-jähriger Deutscher aus dem Landkreis Cochem-Zell (Rheinland-Pfalz) einen mit Raupenantrieb versehenen Hubsteiger (Hebebühne) auf einer Wiese beim Spielpark in Durchholzen. 

Auf der leicht schrägen Böschung sank die circa drei Tonnen schwere Hebebühne ein, woraufhin diese in Schräglage geriet und schließlich umkippte. 

Der 47-jährige geriet dabei mit seiner rechten Hand zwischen Hubsteiger und einen Zaunpfahl und zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu. Nach der Erstversorgung wurde der Verletzte mit dem Helikopter 3 in das Bezirkskrankenhaus Kufstein geflogen. 

Pressemeldung Polizeiinspektion Niederndorf

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser