Dutzende Wale eingeschläfert

Wellington - Weil keine Aussicht auf Rettung bestand, sind am Freitag an der neuseeländischen Küste alle 24 Tiere einer gestrandeten Grindwalherde eingeschläfert worden.

Die Tiere hätten bereits einige Zeit auf Grund gelegen und zehn Mitglieder der Herde seien in schlechter Verfassung gewesen, sagte Jonathan Maxwell von der Umweltschutzbehörde. Wegen des ungünstigen Wetters und der langen Wartezeit auf die nächste Flut habe es praktisch keine Aussichten darauf gegeben, die Tiere zu befreien. Die Herde war im flachen Wasser eines Mangrovensumpfes im Norden der Nordinsel Neuseelands im Schlamm stecken geblieben.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

dapd

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser