Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ehrenmord? Vier Männer festgenommen

Teheran - Weil eine junge Pakistanerin nicht den von ihrer Familie bestimmten Mann heiraten wollte, soll sie von ihren Verwandten durch Stromschläge getötet worden sein.

Nach dem Fund des Leichnams der 21-Jährigen seien deren Vater sowie drei ihrer Onkel in einem Dorf im Osten Pakistans festgenommen worden, teilte Polizist Afzal Lodhi am Sonntag mit. Demnach wies ihr Körper Brandspuren auf, was auf erlittene Stromschläge schließen lässt.

Einen Monat vor der mutmaßlichen Tat soll die Pakistanerin laut Polizei mit einem Dorfbewohner durchgebrannt sein. Die beiden hätten in Karachi geheiratet. Unter dem Vorwand, der Ehe ihren Segen geben zu wollen, hätten sie ihre Verwandte schließlich zu ihnen gelockt, hieß es. Der Vater der 21-Jährigen wies die Vorwürfe zurück. Seine Tochter habe Gift genommen, weil sie nicht den Mann habe heiraten wollen, den ihre Familie für sie ausgesucht habe.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare