Erdbeben erschüttert Philippinen

Manila - Ein Erdbeben der Stärke 6,2 hat am Montag die Philippinen erschüttert. Berichte über Verletzte oder Schäden gab es zunächst nicht.

Das Erdbeben ereignete sich nach Angaben der US-Erdbebenwarte gegen 22.47 Uhr MESZ 130 Kilometer nordwestlich der Stadt Dumaguete auf der Negros-Insel in einer Tiefe von 19 Kilometern. Dem Erdstoß sei 15 Minuten später ein Nachbeben der Stärke 5,1 gefolgt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser