Erdbeben vor pazifischem Inselstaat Vanuatu

Sydney - Nach dem ersten Erdbeben haben den Inselstaat Vanuatu nun weitere Nachbeben erschüttert. Nach Angaben gibt es keine Verletzte, nur kleinere Sachschäden.

Lesen Sie dazu auch:

Erdbeben der Stärke 7,5 vor Pazifikstaat Vanuatu

Mehrere schwere Erdbeben haben am Sonntag den Inselstaat

Vanuatu im Südpazifik erschüttert. Verletzt wurde niemand, nach Angaben der Katastrophenschutzbehörden entstanden lediglich kleinere Schäden. Vorübergehend wurden Tsunami-Hinweise herausgegeben, die aber nach etwa zwei Stunden wieder aufgehoben wurden. Der erste Erdstoß am frühen Sonntagmorgen hatte die Stärke 7,1, wie die US-Erdbebenwarte mitteilte. Sein Epizentrum lag gut 60 Kilometer von der Hauptstadt Port-Vila entfernt. Es folgten mehrere Nachbeben, von denen das stärkste 7,0 erreichte. Vanuatu liegt auf dem sogenannten Pazifischen Feuerring und wird oft von Erdbeben heimgesucht.

dapd

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser