Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erneut Straßenbahn-Unfall in Karlsruhe

+
Beim Unfall vor zwei Wochen wurden mehrere Menschen teils schwerst verletzt.

Karlsruhe - Beim zweiten größeren Straßenbahnunfall in Karlsruhe innerhalb von zwei Wochen sind am Mittwoch mindestens 25 Menschen leicht verletzt worden, darunter auch mehrere Schulkinder.

Nach Polizeiangaben fuhren zwei Bahnen mit zusammen rund 100 Fahrgästen in der Innenstadt aufeinander. Die Unfallursache war zunächst unklar. Es entstand ein Schaden von etwa 200 000 Euro.

Bei einem deutlich schwereren Unfall in Karlsruhe waren Mitte Januar mehr als 30 Fahrgäste verletzt worden, die Straßenbahnfahrer schwebten in Lebensgefahr. Experten suchen weiter nach der Ursache dieses Zusammenstoßes. Der Auffahrunfall ereignete sich in einer leichten Rechtskurve und mit niedriger Geschwindigkeit, sagte ein Polizeisprecher. Die Bahn prallte auf einen stehenden Zug. Die Strecke war für mehrere Stunden gesperrt.

dpa

Kommentare