Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Trotz Nieselwetters

Erste Schwimmer schon in Freibad-Saison gestartet

Das Sonnenbad möchte trotz der hohen Kosten für die Wassererwärmung auf 28 Grad an seiner Tradition festhalten. Foto: Patrick Seeger
+
Das Sonnenbad möchte trotz der hohen Kosten für die Wassererwärmung auf 28 Grad an seiner Tradition festhalten. Foto: Patrick Seeger

Karlsruhe - Die ersten Schwimmer sind bereits in die Freibad-Saison gestartet. Bei kühlem Nieselwetter öffnete das Karlsruher Sonnenbad und ist damit nach Angaben der Betreiber das erste bundesweit.

Begleitet von Böllern und Wasserfontänen der Feuerwehr sprangen 16 Leute im Alter von 11 bis 76 Jahren ins kühle Nass. 

"Das Sonnenbad ist bundesweit etwas ganz Besonderes", sagte der für die Bäder zuständige Bürgermeister Martin Lenz, ehe er selbst ins Becken sprang. "Ehrenamtliches Engagement sorgt dafür, dass diese frühe Eröffnung möglich ist."

Die vorzeitige Eröffnung verdankt das Bad seiner Entstehungszeit in den 70er Jahren. Damals stellte das benachbarte Kohlekraftwerk kostenlos Fernwärme zur Verfügung. Inzwischen muss dafür bezahlt werden. Das Sonnenbad möchte aber trotz der hohen Kosten für die Wassererwärmung auf 28 Grad an seiner Tradition festhalten.

wes  

Sonnenbad Website

Kommentare