Eskalierter Protest: USA verurteilt Gewalt im Iran

+

Washington - Die USA haben die tödliche Gewalt bei den Protesten im Iran kritisiert. Am Sonntag gab es bei Protesten gegen das Regime mehrere Tote.

Bei heftigen Auseinandersetzungen zwischen Gegnern von Präsident Mahmud Ahmadinedschad und Sicherheitskräften gab es am Sonntag in Teheran erstmals seit den Protesten gegen die Wiederwahl des Präsidenten Mitte Juni Tote. Unter den Toten soll auch ein Neffe von Oppositionsführer Mir Hussein Mussawi sein.

Auch in Tabris im Nordwesten des Iran seien vier Demonstranten getötet worden, berichtete das Internetportal Jaras. Mehr als 300 Demonstranten wurden festgenommen. Die Regierung bestätigte fünf Tote.

dpa

Lesen Sie dazu auch:

Teheran: Tote bei Protesten

Augenzeugen: Drei Demonstranten in Teheran getötet

Angriff auf das Haus eines iranischen Geistlichen

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser