173 Stundenkilometer statt der erlaubten 80

Knapp 100km/h zu schnell: Motorradfahrer nahe Salzburg von Polizei geblitzt

Motorradfahrer geblitzt LPD Salzburg
+
Mit knapp 100 Stundenkilometern zu schnell wurde ein Motorradfahrer bei Salzburg geblitzt.

Ein Motorradfahrer hatte es bei Eugendorf in Österreich wohl besonders eilig. Mit 173 km/h bei erlaubten 80km/h tappte er in die Radarfalle.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Am 13. März wurden Radarmessungen durch die Landesverkehrsabteilung Salzburg in den Bezirken Salzburg-Umgebung und Hallein durchgeführt. Im Zuge dieser Kontrollen wurden insgesamt 161 Übertretungen festgestellt, welche bei den zuständigen Bezirkshauptmannschaften angezeigt wurden.

Unter anderem wurde ein Fahrzeuglenker aus der Stadt Salzburg mit einer eklatanten Geschwindigkeitsüberschreitung auf der B1 der Wiener Straße bei Eugendorf gemessen. Der Motorradlenker wurde mit 173 km/h anstatt der erlaubten 80 km/h gemessen. Der Lenker wird ebenfalls bei der zuständigen Behörde angezeigt und muss mit einem Führerscheinentzugsverfahren und einer hohen Geldstrafe rechnen.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Salzburg

Kommentare