Anlagebetrüger von Polizei festgenommen

+
 

Salzburg - Die österreichische Polizei suchte mit Hochdruck nach einem Betrüger, der deutschen Anlegern enormen Schaden zufügte. Jetzt wurde der Mann festgenommen.

UPDATE, Samstag 12.15 Uhr

Nach zahlreichen Hinweisen aus der Bevölkerung konnte der Mann inzwischen verhaftet werden. Das teilte soeben die Kriminalpolizei Salzburg mit.

Die Erstmeldung:

Am 2. September (Datum der Aufnahme des Überwachungsbildes), gegen 14 Uhr, kam es zwischen einem unbekannten Täter, alias Magister Johann Huber, und deutschen Anlegern zu einem Treffen in einer Bank in Salzburg. Der Täter übergab für ein deutsches Projekt zwei gefälschte Zirkularschecks in Form einer Bankgarantie. Der entstandene Schaden ist erheblich. Die Polizei ermittelt.

Täterbeschreibung: 172 bis 175 cm groß, österreichischer Dialekt.

Auf Nachfrage von bgland24.de bestätigte die Kripo Salzburg, dass es sich bei dem sprachlichen Einschlag des Gesuchten um eine Mischung eines bayerisch-österreichischen-Dialektes handeln könnte. Es wäre laut der Kriminalpolizei möglich, dass Beziehungen zum Grenzbereich, näher Freilassing, bestehen.

Wer kennt die Person auf dem Lichtbild? 

Hinweise werden beim Stadtpolizeikommando Salzburg, Tel. 059 133 55 3333, oder auf jeder Polizeiinspektion entgegengenommen.

redbgland/ Pressemeldung Landespolizeidirektion Salzburg

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser