Familie bestätigt Identität von Schweinegrippe-Opfer

+
Die Schottin war am Sonntag an dem H1N1-Virus gestorben

London - Die Familie der Schottin, die als erste Patientin in Europa an der Schweinegrippe gestorben ist, hat sich schockiert über deren Tod geäußert.

Sie seien “am Boden zerstört“, teilten die Angehörigen am Montag in Glasgow mit. Damit bestätigte die Familie Medienberichte, nach denen es sich bei der Toten um eine 38 Jahre alte Frau aus Glasgow handelt.

Die Schottin war am Sonntag an dem H1N1-Virus gestorben, nachdem sie erst vor zwei Wochen ein Frühchen zur Welt gebracht hatte. Sie hinterlässt zudem zwei weitere Kinder.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser