Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mailand

Fashion Week: Dolce & Gabbana huldigen Kim Kardashian

Dolce & Gabbana
+
Als Highlight der Fashion-Show holen Domenico Dolce (r) und Stefano Gabbana (l) am Ende der Frühjahr/Sommer 2023 Modenschau Kim Kardashian auf die Bühne.

Kim Kardashian hat schon viele Trends gesetzt. Sei es die „Hourglass“-Figur oder das Konturieren des Gesichts, die Unternehmerin ist vielen ein Vorbild. Auch Dolce & Gabbana lassen sich von ihrem Stil inspirieren.

Mailand – Das Designerduo Dolce & Gabbana sagt „Ciao, Kim“ und widmet seine neue Kollektion Kim Kardashian. Schon im Vorfeld der am Samstagnachmittag anlässlich der Mailänder Fashion Week präsentierten Show bewarben die Protagonisten mit Fotos und Clips die Kooperation auf ihren Instagram-Profilen. Und sorgten damit für einen Hype in der italienischen Stadt. Zum Show-Finale trat der US-amerikanische Reality-TV-Star dann gemeinsam mit den beiden Designern auf den Laufsteg.Was Domenico Dolce und Stefano Gabbana den Frauen für die Saison Frühjahr/Sommer 2023 empfehlen, dürfte der 41-Jährigen gefallen haben. Es geht um Lingerie. Das Intime, Frivole wird öffentlich als Tagesgarderobe zur Schau gestellt. Der Ansatz ist allerdings nicht neu für das Mailänder Designerduo, er gehört quasi zum Markenkern.

Die verruchte Kreation des Designer-Duos erinnert an bekannte Looks der 41-Jährigen Kim Kardashian.

Und so wurden Kleider mit Korsagen-Details neben Bustiers, Strapsen, BH-Tops, viel Transparenz und über dem Jeansbund hervorblitzenden bestickten Höschen gezeigt. Hier und da gab es züchtige weiße Kragen und Manschetten, einige Leopardenmuster – und natürlich ein T-Shirt mit Kardashian-Aufdruck. Das war dann direkt nach der Show im Online-Store des Labels erhältlich.Deutlich angezogener dürfte es am Sonntag bei Giorgio Armani zugehen. Dann wird der Stardesigner mit seiner Show für den letzten Höhepunkt der am Montag endenden Mailänder Fashion Week sorgen. dpa

Kommentare