Feuer in der Nacht: Hotel mit deutschen Urlaubern evakuiert

Side/Duisburg - Bei einem Feuer in einem Hotel im türkischen Side sind am frühen Donnerstagmorgen 612 überwiegend deutsche Urlauber mit dem Schrecken davongekommen.

Sie mussten aber in Nachtkleidung flüchten und persönliche Sachen zurücklassen. In dem Hotel in Side sei ein Stockwerk ausgebrannt, obwohl die Feuerwehr drei Stunden mit den Flammen kämpfte, berichteten türkische Medien. Die Urlauber, die alle unverletzt blieben, wurden in andere Hotels gebracht.

Das Feuer sei gegen 01.00 Uhr in einem Lüftungsschacht bemerkt worden, teilte der Reiseveranstalter alltours Flugreisen in Duisburg mit. “Die Gäste wurden umgehend geweckt und aus dem Hotel gebracht“, erklärte das Unternehmen. Die Hotelanlage hat 226 Zimmer. “Die gesamte fünfte Etage konnte nicht gerettet werden, sie ist völlig ausgebrannt. Die Zimmerdecke ist eingestürzt“, teilte der Reiseveranstalter mit.

Die 612 Gäste in dem Hotel Side Aqua Beach seien überwiegend alltours-Kunden. “Bis auf ein Pärchen will keiner zurück, die wollen alle dableiben“, sagte der Sprecher. Der Veranstalter werde Urlaubern, die ihre Ausweispapiere wegen des Feuers verloren haben, helfen. Urlaubern, die eine Reise in das Hotel gebucht haben, wurden Alternativen zugesagt.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser