Feuer im Triebwerk - Airbus muss notlanden

Singapur - Eine Passagiermaschine der Fluggesellschaft Cathay Pacific musste wegen eines Feuers in einem Triebwerk in Singapur notlanden. Die Landebahn wurde für eine Stunde gesperrt.

Verletzt wurde niemand. Der Airbus A330-300 war rund 40 Minuten vor der Notlandung in Singapur in Richtung Jakarta gestartet, wie der Changi-Flughafen von Singapur mitteilte. Die Feuerwehr habe den Brand gelöscht. Der Flugbetrieb auf der Landebahn sei rund eine Stunde später wieder aufgenommen worden.

Es war das zweite Mal innerhalb von sechs Monaten, dass ein Airbus wegen Triebwerksproblemen in Singapur notlanden musste. Anfang November war eine Maschine vom Typ A380 der australischen Fluggesellschaft Qantas kurz nach dem Start umgekehrt, nachdem es zu einem Brand in einem Triebwerk vom Typ Trent 900 gekommen war.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser