Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Flucht vor Polizei: Mann springt in eiskalten Fluss

+
Bei seiner Flucht vor der Polizei in Prag ist ein Mann in die eiskalte Moldau (Foto) gesprungen.

Prag - Im Prager Stadtzentrum hat ein von der Polizei verfolgter Mann versucht, mit einem beherzten Sprung in die eiskalte Moldau den Ordnungshütern zu entkommen.

Der Mann sei in den frühen Morgenstunden bei einer Alkoholkontrolle aufgefallen und geflüchtet, berichtete Polizeisprecherin Eva Miklikova am Montag in Prag. Zum Schluss einer wilden Verfolgungsjagd musste die Polizei den Mann bei Minustemperaturen aus dem Fluß retten. Nun drohen ihm bis zu vier Jahre Gefängnis, bestätigte Miklikova einen Bericht des Newsportals idnes.cz.

dpa

Kommentare