Flugzeugunglück in Libyen: Auch deutsche Opfer 

Tripolis - Bei dem Airbus-Absturz in Libyen sind offenbar auch deutsche Passagiere ums Leben gekommen. Das teilte der libysche Verkehrsminister Mohammed Zaidan am Mittwoch mit.

Lesen Sie auch:

Flugzeugabsturz: Nur dieser Junge überlebte

Unter den 103 Toten seien 61 Niederländer sowie Reisende aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Finnland, Südafrika und Libyen. Nach Angaben eines Reisebüros in Amsterdam waren im Anschluss an die geplante Landung in Tripolis einige Passagiere für einen Weiterflug nach Düsseldorf gebucht. Einziger Überlebender der Katastrophe ist ein zehnjähriger Junge.

Schreckensbilder: Flugzeugabsturz über Tripolis

Schreckensbilder: Flugzeugabsturz über Tripolis

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser