Warum es auf der Autobahn Geld regnete

Maastricht - Ein unerwarteter Geldregen hat am Montag auf der niederländischen Autobahn 2 in der Nähe der Stadt Maastricht ein kleines Verkehrschaos ausgelöst. Die unglaubliche Geschichte:

Ein Behälter mit Bargeld war offenbar aus dem Transporter einer Bank gefallen und die Euronoten verteilten sich über die Fahrbahn. Fahrer hielten ihre Autos am Rand der vielbefahrenen Straße an, um das Geld aufzusammeln. Die Polizei in der Provinz Limburg bestätigte, dass es kurzzeitig Banknoten geregnet habe. Ein Reporter sagte dem Sender NOS, er habe beobachtet, wie Menschen mit den Händen voller Geld in ihre Autos sprangen und davonfuhren. Wie viel Geld sich in dem Behälter befand, war zunächst nicht bekannt.

dapd

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser