Frustrierter Vater legt Hafenbrücke lahm

Sydney - Aus Frust hat ein Vater in Sydney am Freitag die berühmte Hafenbrücke lahmgelegt. Tausende Autofahrer, Züge, Busse und Fußgänger saßen zwei Stunden lang fest. Was er bezwecken wollte:

Der Mann war auf den 134 Meter hohen Brückenbogen geklettert und hatte dort Transparente enthüllt. Aus Sorge, der Mann könne springen oder abstürzen, sperrte die Polizei die gesamte Brücke im morgendlichen Berufsverkehr.

Die verrücktesten Geschichten aus aller Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

“Helft meinen Kindern“ stand auf einem der Plakate. Der 35-Jährige hatte offenbar Probleme mit seiner Ex-Frau und Schwierigkeiten, seine Kinder regelmäßig zu sehen. “Wenn ich vier Millionen Menschen einen Morgen versaue und damit erreiche, dass meine und andere Kinder schneller Hilfe bekommen, habe ich mein Ziel erreicht“, sagte der Mann in einem Radiointerview. Er kletterte schließlich freiwillig von der als “Kleiderbügel“ bekannten Brücke und wurde festgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © ap (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser