Fünfjähriger erschießt sich mit Waffe des Vaters

Washington - Im US-Bundesstaat Ohio hat sich ein Fünfjähriger selbst erschossen, nachdem er in seinem Elternhaus eine geladene Pistole entdeckt hatte.

Der Junge sei noch ins Krankenhaus in der Stadt Hamilton gebracht worden, starb aber schließlich an der Schussverletzung der Lunge, wie die Lokalzeitung “Journal News“ am Montag (Ortszeit) berichtete.

Der Vater hatte nach dem Unfall die Rettungskräfte alarmiert und verzweifelt zu Protokoll gegeben: “Er hat meine Waffe aus dem Schrank geholt.“ Unklar war zunächst, ob die Staatsanwaltschaft Anklage gegen die Eltern erhebt.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser