Fukushima: Anzeichen neuer Kernspaltung

Tokio - Neue Hiobsbotschaft aus Fukushima: In Reaktor 2 des japanischen AKW gibt es Anzeichen von erneuter Kernspaltung.

Das gab der Betreiber Tepco bekannt. Man habe damit begonnen, Borsäure einzuleiten, um eine mögliche Kettenreaktion unter Kontrolle zu haben, meldet die Nachrichtenagentur Kyodo. Weder die Temperatur, noch der Druck oder die radioaktive Konzentration hätten sich verändert.

Tepco versucht den Vorfall herunterzuspielen: Es handele sich um keine besonders kritische Situation. Eine Kernspaltung werde die Stabilisierung des Reaktors nicht beeinträchtigen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser