Gangster sprengen sich versehentlich in die Luft

+
Rettungskräfte sichten die Lage vor der teilweise eingestürzten Bank.

Brüssel - Zwei Gangster haben sich bei einem missglückten Bankraub in der belgischen Stadt Dinant versehentlich in die Luft gesprengt.

Die beiden Leichen wurden nach Angaben der Polizei am Samstag geborgen, nachdem die Trümmer des Bankgebäudes beseitigt worden waren. Die Männer verschätzten sich bei der Menge von Dynamit, die zum Öffnen des Geldautomaten nötig gewesen wäre, sagte ein Polizist. Wegen der unerwartet starken Detonation stürzte ein Teil des Hauses ein und begrub die Gangster unter sich.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser