In der Schweiz

Geiselnahme im Puff nach Stunden beendet

Zizers/Wien - Nervenkrieg im Schweizer Kanton Graubünden: Acht Stunden lang hat ein bewaffneter Mann dort drei Menschen in einem Erotikclub in seiner Gewalt gehalten

Ein 30-jähriger Mann soll in der Nacht zum Freitag in einem Club in Zizers im Kanton Graubünden zunächst zwei Schüsse abgegeben und dann drei Menschen als Geiseln genommen haben. Zwei Frauen im Alter von 23 und 48 Jahren und ein 43-jähriger Mann waren über Stunden seine Geiseln, wie die Schweizer Polizei mitteilte. Hintergrund der Tat dürften nach ersten Ermittlungen Beziehungsprobleme gewesen sein. Nach Verhandlungen der Polizei mit dem mutmaßlichen Täter warf der Mann in der Nacht schließlich seine Waffe aus einem Fenster und ergab sich. Alle Geiseln blieben unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser