St. Georgen (Pinzgau)

Landwirtin stürzt mit Auto 200 Meter in die Tiefe

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

St. Georgen (Pinzgau) - Ein Unfall hat sich am Donnerstagabend im Pinzgau ereignet. eine 69-jährige Landwirtin stürzte mit ihrem Auto 200 Meter in die Tiefe und wurde schwer verletzt.

Am Abend des 15. Oktober 2015 war eine 69-jährige Landwirtin aus Bruck an der Glockner Straße mit ihrem PKW auf dem Heimweg. Auf einem Güterweg bei Steinbach in St. Georgen im Pinzgau kam sie mit ihrem Fahrzeug über den rechten Fahrbahnrand hinaus und schlitterte etwa 200 Meter einen steilen Hang hinab. Das Fahrzeug überschlug sich dabei nicht und kam im Hausergraben zum Stilltand.

Die Frau konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien, kam aber verletzt, teilweise im Wasser des Hausergrabens zu liegen. Die Feuerwehren Bruck und St. Georgen waren mit 55 Mann und 7 Fahrzeuge im Einsatz. Die Bergung des Fahrzeuges mit Bergeleinen und der Lenkerin gestalteten sich schwierig. Die Frau wurde unterkühlt und mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenaus Zell am See gebracht. Das Fahrzeug wurde schwer beschädigt.

Fahrzeugabsturz in St Georgen. Nach einem 200 m Absturz konnte eine Lenkerin nach einer schwierigen Rettungsaktion schwer verletzt geborgen werden. Weitere Infos folgen.

Posted by Feuerwehr Bruck on Donnerstag, 15. Oktober 2015

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Salzburg

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser