Grabräuber bei der Arbeit gestorben

Paris - Tod am Arbeitsplatz: In der südwestfranzösischen Dordogne ist ein Grabräuber auf einem Friedhof gestorben.

Wie die Polizei am Freitag bekanntgab, fand ein Besucher den 54-Jährigen in der vergangenen Woche auf einem Grab der Ortschaft Valeuil. Er sei vermutlich einem Hitzeschlag erlegen, während er versucht habe, bei glühender Hitze Vasen und Skulpturen loszumeißeln.

Der Mann verdiente seinen Unterhalt als Trödler. In seinem Wagen wurden weitere gestohlene Wertgegenstände von Friedhöfen gefunden.

ap

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser